Fächerverbindender Unterricht am IKG

In der Woche vom 05.03. bis 09.03.18 fand in diesem Jahr am Immanuel-Kant-Gymnasium Wilthen der fächerverbindende Unterricht statt.-  Lehrer stellten (teilweise mit Außenpartnern) den Schülern interessante Projekte vor, mit denen sie sich eine Woche lang intensiv beschäftigten. Themen waren z. B. „Jugendkulturen“, Komm, spiel mit mir!“, „Holz“, „Grenzen überwinden“, „Vital Life“ oder „Firmengründung“.

Letztgenanntes ist ein Projekt der TU Dresden und beschäftigt sich, wie der Name schon sagt, mit Firmengründung und Produktentwicklung und bietet den Schülern in ländlichen Gegenden die Möglichkeit, sich mit modernen Techniken und dem Thema „Ideenentwicklung und Verwirklichung“ auseinanderzusetzen.

 Angeleitet von mehreren Dozenten der TU, entwickelten die Teilnehmer an diesem Projekt neue Produktideen oder Dienstleistungsunternehmen. Die Ideen wurden in Gruppen ausgearbeitet, und am Ende der Woche stand ein festes Konzept für die Vermarktung dieser sowie Prototypen, die mit 3D-Stiften oder anderen Materialien hergestellt wurden. Ein erdachtes Produkt war zum Beispiel der Easy Cup: Dies ist ein Thermobecher, welcher das Getränk sowohl erwärmen als auch kühlen kann – eine Idee, die ein Problem vieler Menschen lösen könnte.

Die Resultate der Woche und die Begeisterung der Schüler sind ein klares Indiz dafür, dass dieses Trails-Projekt auch anderen Schulen der polnisch-sächsischen Grenzregion sehr empfohlen werden kann.

„Schüler lernen mit moderner Technik zu arbeiten und werden geschult, was sie später bei einer Firmengründung beachten müssen. Selbst wenn man später keine Firma gründet, hilft es einem, in dem kommenden Beruf innovativ und unternehmerisch zu denken. Den Schülern hat es sehr viel Spaß gemacht, und es war eine willkommene Abwechslung zum alltäglichen Unterricht.“, so Michael Krahl, leitender Lehrer dieses Projektes.

Ein weiteres Projekt dieser Woche nannte sich „Vital Life“ und war für die Schüler der Klassenstufen 9-11 gedacht. Die Teilnehmer erfuhren hier Wissenswertes zur gesunden Ernährung, nahmen mehrere Stunden für einen sportlichen Fitness-Tag in der neuen Turnhalle wahr und kochten abschließend ein gesundes(!) Drei-Gänge-Menü.

Unsere jüngsten „Kantianer“ bastelten in den Fächern Mathematik und Biologie eigene Spiele, natürlich mit fachlichem Hintergrund, und wetteiferten in der Turnhalle bei einem Softball-Turnier um Urkunden und Anerkennung. Auch der Völkerball kam nicht zu kurz, schließlich lautete ihr Wochenmotto „Komm, spiel mit mir!“. - Den Wochenabschluss bildete für unsere fünften Klassen die Fahrt nach Dresden ins „Erlebnisland Mathematik“. Dort konnten sie mathematische und physikalische Experimente ausprobieren. Anschaulich wurden Sachverhalte, die jedem im täglichen Leben begegnen, dargestellt und luden zum Mitmachen und Erleben mit allen Sinnen ein.

Danke allen engagierten Lehrern und ihren Außenpartnern sowie dem Freundeskreis des IKG Wilthen e.V. für die finanzielle Unterstützung bei einigen Projekten!

Fazit: Eine interessante und erlebnisreiche Woche – eben Unterricht mal anders!

"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."  I. Kant

© 2013-2017 Immanuel-Kant-Gymnasium Wilthen  
template-joomspirit