Aktuelles

Wählen Sie eines der unten angeführten News-Themen, dann den Artikel zum Lesen.

Es war nicht jako tako!

Erlebnisreiche Stunden in Kreisau/Krzyzowa (Polen)

Bei der Abreise haben die KSP und ihre Stellvertreter/innen ihre Koffer gepackt mit:

  • Wissen über die gemeinsame polnisch- deutsche Geschichte und damit über unseren östlichen Nachbarn
  • dem Mut der Männer und Frauen des Kreisauer Kreises
  • die Bedeutung von Mut und Versöhnung
  • Sport, Spaß und Erfahrungen mit erfolgreicher Teamarbeit
  • Vorschlägen für eine gute Zusammenarbeit im Schülerrat
  • Begegnungen mit Katzen und Hunden ...

Herzliche Einladung an Schüler/innen unseres Hauses diesen historischen Ort zu nutzen:

  • für Klassenfahrten, Sportmöglichkeiten und gemeinsame Spiele, die euer ganzes Team fordern und fördern     
  • Begegnung mit der Geschichte an einem authentischen Ort
  • polnischer Sprachkurs inklusive
  • Spaß haben und sich besser kennenlernen

 

Besinnungstage am IKGW 2018

„Schöne neue Arbeitswelt! Und wo finde ICH mich wieder?“, so unser Titel für die diesjährigen Besinnungstage.

Nun, an einem Wochenende, ist das Thema „Arbeit“ für Jugendliche - und Lehrer - sicherlich nicht attraktiv. Dennoch machten sich 18 SchülerInnen der Oberstufe am 24. August 2018 auf nach Chemnitz, um in der dortigen Jugendherberge, in einem tollen Tagungsraum, der „schönen neuen Arbeitswelt“ nachzugehen.

Ausgehend von der eigenen Person näherten wir uns dem Thema der diesjährigen Besinnungstage am Freitagabend an. Ein thematischer Stadtrundgang, gestaltet durch Frau Renate Otto, führte uns am Samstag vom Chemnitzer Zentrum bis zum UNI- und Technologie-Campus. Die Stadtführerin brachte uns das alte und neue Chemnitz anhand von Arbeits- bzw. Dienstleistungsorten sowie von Lehr- und Forschungsstandorten sehr kompetent näher.

Weiterlesen...

Zeitzeugengespräch

Warum lebe ICH? - Zeitzeugengespräch am 27. August 2018

Zu Beginn des Schuljahres durften wir an unserer Schule Frau Krystyna Budnicka begrüßen. Vermittelt vom Maximilian-Kolbe-Werk bestand die Möglichkeit, mit einer Überlebenden der Shoah und damit einer Zeitzeugin ins Gespräch zu kommen.

Frau Krystyna Budnicka wurde im Jahre 1932 in Warschau geboren. Sie erzählte uns von ihrer Familie und ihren Freunden vor 1939. Als der Krieg ausbrach, war sie sieben Jahre alt. Das Haus in dem die Familie Budnicka wohnte, befand sich in dem von den deutschen Besatzern errichteten Ghetto.

Weiterlesen...

Kantianer erhalten Reifezeugnisse

Am Freitag, dem 22.06.2018, war es wieder soweit: 63 stolze „Kantianer“ nahmen im Haus Bergland Wilthen nach achtjähriger gymnasialer Ausbildung ihre Reifezeugnisse entgegen.

Unter den Gästen, die der feierlichen Übergabe der Abitur- Zeugnisse beiwohnten, befanden sich die Schulleitung und das Lehrerkollegium des Immanuel- Kant- Gymnasiums, Eltern und Angehörige der Abiturienten, der Bürgermeister Wilthens sowie weitere Mitarbeiter der Stadt, Vertreter des Freundeskreises des Gymnasiums und  Kooperationspartner der Bildungseinrichtung.

Weiterlesen...

Unterkategorien

"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."  I. Kant

© 2013-2017 Immanuel-Kant-Gymnasium Wilthen  
template-joomspirit