Beiträge

Besinnungstage am IKGW 2018

„Schöne neue Arbeitswelt! Und wo finde ICH mich wieder?“, so unser Titel für die diesjährigen Besinnungstage.

Nun, an einem Wochenende, ist das Thema „Arbeit“ für Jugendliche - und Lehrer - sicherlich nicht attraktiv. Dennoch machten sich 18 SchülerInnen der Oberstufe am 24. August 2018 auf nach Chemnitz, um in der dortigen Jugendherberge, in einem tollen Tagungsraum, der „schönen neuen Arbeitswelt“ nachzugehen.

Ausgehend von der eigenen Person näherten wir uns dem Thema der diesjährigen Besinnungstage am Freitagabend an. Ein thematischer Stadtrundgang, gestaltet durch Frau Renate Otto, führte uns am Samstag vom Chemnitzer Zentrum bis zum UNI- und Technologie-Campus. Die Stadtführerin brachte uns das alte und neue Chemnitz anhand von Arbeits- bzw. Dienstleistungsorten sowie von Lehr- und Forschungsstandorten sehr kompetent näher.

 

Unterbrochen wurde die Tour durch die Besichtigung der Firma „Büroland GmbH“. Nachdem die Skepsis („Da gibt es doch nur Büromöbel!“) durch eine tolle Besichtigung beseitigt war, probierten wir im wahrsten Sinne des Wortes „die schöne neue Arbeitswelt von Morgen“ aus: Alles konnten wir selbst testen und verschiedene Arbeits- und Konferenzplätze auf ihre Tauglichkeit überprüfen.

Am Samstagabend und Sonntagmorgen reflektierten wir die Erlebnisse und stellten die neuen Erkenntnisse und Erfahrungen in den Gesamtzusammenhang von Sinn und Wert der Arbeit, von Verlusten an Arbeitsfeldern sowie dem Ausblick „Wie werden - und vor allem - wie wollen die Deutschen in dieser Welt zukünftig arbeiten?“.

Abschließend lässt sich sagen, dass wir (arbeits-)intensive Stunden in Chemnitz erlebten. Gleichzeitig konnten wir aber auch am Abend „nach der Arbeit“ feiern: überraschend für uns fand das Stadtfest „750 Jahre Chemnitz“ statt, ein sehr lebendiges und buntes Fest. In der folgenden Schulwoche, als sich die Nachrichten aus Chemnitz bereits überschlugen, dachten sicher noch viele von uns an das gemeinsame so friedliche Wochenende zurück.

"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."  I. Kant

© 2013-2017 Immanuel-Kant-Gymnasium Wilthen  
template-joomspirit