Aktuelles

Wählen Sie eines der unten angeführten News-Themen, dann den Artikel zum Lesen.

I see you

Liebe Schüler, liebe Eltern, liebe Kollegen,

schon lange haben wir uns nicht mehr gesehen - unsere Fotowand "I see you" soll uns zusammenbringen.
Schickt ein kleines Homeoffice-Selfi an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bestimmt ist bei manch einem die Laune und Motivation zeitweise bodennah - aber he: Ihr meistert  / Sie meistern Lernzeit, Job, Betreuung, Kontaktsperre und neue Tagesabläufe nach besten Kräften. Auch Gespräche und Austausch entstehen auf vielen verschiedenen Wegen.

Tanken wir in der Frühlingssonne unsere Seelen auf und freuen uns auf die Osterferien - eine wohltuende Erholungsphase in dieser uns alle sehr in Anspruch nehmenden Zeit.


Bleibt / bleiben Sie gesund.

Mit besten Grüßen, die Schulleitung

 

Astrotage am Delta X

Gigantische Sterne, farbenfrohe Spektren und spannende Experimente. Damit befassten wir drei Schüler der 11. Klasse uns drei Tage in unseren Winterferien.

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) bietet jährlich ein Programm für astronomiebegeisterte Schüler und Schülerinnen an. Dieses Angebot stellte uns unser Astromielehrer Herr Irrgang vor, welches uns sofort begeisterte.

Am 10. Februar begann der Workshop mit der Untersuchung des emittierten Lichts der Sterne. Mit verschiedensten Experimenten versuchten wir die Konzentration der unterschiedlichen Elemente in einem Stern an Linienspektren abzulesen. Nach gemeinsamem Mittag führte uns Herr Dr. Stefani durch die Versuchsanlage DRESDYN. Der zurzeit im Bau befindliche 20 Tonnen schwere Zylinder soll durch Rotation der Aufklärung geo- und astrophysikalischer Fragen dienen und soll helfen, technologische Probleme beim Einsatz von Flüssigmetallen in der Energietechnik zu lösen.

Aus organisatorischen Gründen gestaltete sich eine tägliche An- und Abreise als sehr schwierig. Aufgrund der freundlichen Unterstützung des Freundeskreises des Immanuel-Kant-Gymnasiums Wilthen wurde uns eine Übernachtung im Gästehaus des HZDRs ermöglicht.

Der nächste Tag begann mit dem Bau eines Teilchendetektors in Form einer Nebelkammer, um die Spuren von unterschiedlichen Teilchen sichtbar zu machen. Wie am vorherigen Tag besichtigen wir ein weiteres Hightech-Labor des HZDRs. Die Strahlungsquelle ELBE ist ein weltweit einmaliges Instrument, dass eine kompakte, beschleuniger-getriebene Teilchen- und Photonenquelle darstellt. Zum Abschluss des Tages fuhren wir, um Astronomie live zu sehen, in die Kooperationssternwarte Dresden-Gönnsdorf, mit ihrem 16-Zoll-Spiegelteleskop.

Am Mittwoch, dem letzten Tag werteten wir unsere aufgenommen Sternspektren aus und erstellten eine Übersicht zu deren Analyse. Zum krönenden Abschluss trafen wir uns mit dem französischen Astro-Experten aus dem Leibnitz-Institut für Astrophysik Potsdam. Wir befassten uns mit der Entstehung von Sternen und ihrem weiteren Lebensverlauf bis zu ihrem Ende.

Wir können dieses Angebot den folgenden Jahrgängen nur empfehlen!

Unterkategorien

"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."  I. Kant

© 2013-2017 Immanuel-Kant-Gymnasium Wilthen  
template-joomspirit